News

17.10.2017 von Chris Beyer

Niederlage in Wittenberg

Mit einer 1:3-Niederlage (-20, 15, 18, 18) kehrten die Oberliga-Volleyballer des SV Rot-Weiß am späten Samstagabend zurück nach Weißenfels. Durch einige verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle war die Erwartungshaltung der RWW-Verantwortlichen vor dem Spiel eher verhalten. Trotzdem konnten die Beyer-Schützlinge anfangs eine ordentliche Leistung abrufen und dem Regionalligaabsteiger etwas überraschen. Durch druckvolle Aufschläge und einer mutigen Angriffsleistung holte man den 1. Satz nach Hause. In den Folgedurchgängen leistete man sich aber zu viele Fehler in allen Elementen, die einen durchaus möglichen Punktgewinn verhinderten. "Wir müssen die immer wieder auftretenden Schwächephasen, mit zum Teil Komplettaussetzern, zukünftig unterbinden, um bald Zähler in der Tabelle zu sammeln", fasste Teamchef Rolf Beyer kurz nach dem Match zusammen.

Am kommenden Pokalwochenende müssen seine Jungs zur WSG Reform nach Magdeburg, der man vor zwei Wochen im Heimspiel gegenüber stand und dort phasenweise gut mithalten konnte. Vielleicht ist eine Pokalüberraschung möglich!

02.10.2017 von Chris Beyer

Landesoberliga

Rot-Weiß Weißenfels kann das Niveau nicht halten

Volleyballer verlieren Heimauftakt gegen Reform Magdeburg mit 1:3 (25:19, 18:25, 22:25, 16:25)

Für das erste Heimspiel der Saison 2017/18 hatten sich die Oberliga-Volleyballer des SV Rot-Weiß Weißenfels einiges vorgenommen. Zum Einen wollte man die dürftige Leistung aus dem Auftaktmatch vergessen machen, zum Anderen galt es den Favoriten WSG Reform Magdeburg zu ärgern. RWW-Kapitän Markus Esche sah „beide Vorhaben erfüllt – auch wenn das Endergebnis natürlich nicht befriedigend ist“. Die Leistung seines Teams konnte sich trotzdem sehen lassen. Im ersten Satz nutzten die Weißenfelser ihren Status als Underdog geschickt aus und überrumpelten die Magdeburger förmlich. Aus einer sicheren Annahme heraus gelangen immer wieder sehenswerte Angriffsaktionen. Aber auch im Block-Abwehr-Verhalten hatten die Gastgeber bis dahin die bessere Taktik. Viele Angriffe der Magdeburger wurden entschärft. Vor allem Franz Kotschote zeigte endlich wieder das Niveau aus der letzten Saison und zog seine Mannschaft mit. In den folgenden Sätzen gingen die Favoriten jedoch etwas konzentrierter zu Werke und auf Rot-Weiß-Seite häuften sich die Fehler. Vor allem im Angriff war nun die athletische Überlegenheit der Landeshauptstädter zu sehen. „Wir haben insgesamt vieles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Mich freut, dass die Mannschaft sieht, dass wir mithalten können. Nun müssen wir noch an einzelnen Punkten arbeiten, damit wir auch Spiele nach Hause bringen“, schätzte Trainer Chris Beyer das Spiel seiner Jungs ein. (Tabelle und Ergebnisse)

25.09.2017 von Ralf Schmidt

Stadtmeisterschaften Roth

Premiere eines RW-Teams bei den Stadtmeisterschaften in Roth/Bayern

Das Mix-Team belegt Platz 5 von Mannschaften  

Zum ersten Mal trat ein Team von Rot-Weiß am letzten Samstag bei den Stadtmeisterschaften in Roth/Bayern an. Der Kontakt hat sich durch die Tätigkeit des Verfassers in Mittelfranken ergeben, da er in der Woche beim TSG 08 Roth mit trainiert. Insgesamt traten 13 Teams an, wobei das RW-Team den weitesten Weg hatte. Die Mix-Teams (mindestens 2 Frauen) spielten in der Vorrunde in 2 Gruppen, wobei das RW-Team die 6er- Gruppe erwischte.

Weiterlesen …

25.09.2017 von Ralf Schmidt

Kreisliga

Erster Sieg nach hart umkämpften Spiel

Herrenmannschaft Rot-Weiß III siegt gegen Werschen  

Am 15.09. startete die Kreisliga in die neue Saison, in der nur noch 6 Teams spielen. Am ersten Spieltag gab es dann auch noch den ersten Ausfall, da SV Eintracht Lützen I gesundheitsbedingt absagen musste. Somit hatte RW III nur noch ein Spiel gegen SV Werschen zu bestreiten und man einigte sich auf 3 Gewinnsätze. Auch diesmal startete man wieder schwach. Man ging im 1. Satz nur kurz in Führung und verlor diese schnell. Im weiteren Satz konnte man sich nicht steigern und verlor diesen zu Recht mit 22:25. Im 2. Satz ging es besser ohne klar zu überzeugen. Dennoch konnte man den Satz mit 25:22 für sich entscheiden. Im 3. Satz lief es dann und man konnte klar gewinnen. Auch im vierten Satz ging man in Führung und alles schien Richtung Sieg zu laufen. In der 2. Hälfte dieses Satzes jedoch schwächelte man unerklärlich und gab den Satz am Ende noch unnötig ab. Auch im Tie-break lief es nicht richtig rund und erst nach Auszeit bei 12:13 erkämpfte man mit 15:13 den Sieg

Weiterlesen …

25.09.2017 von Ralf Schmidt

Teamevent Rot-Weiß III / IV

Wie jedes Jahr wurde von den Herrenteams Rot-Weiß 3/4 wieder ein Event durchgeführt. Diesmal stand für alle Teammitglieder, Angehörige und Freunde ein Bowlingabend auf dem Programm.

In geselliger Runde wurden 2 und mehr Runden gespielt, wobei aber der Spaßfaktor und Plausch untereinander im Vordergrund stand. Dies sollte auch Anlass sein, sich einmal bei den Angehörigen und Freunden für die Unterstützung während der Saison zu bedanken.